Unnötiger Energieausweis

Einen Energieausweis neu ausstellen zu lassen, ist oft nicht notwendig. Anlass für diesen Hinweis sieht Haus & Grund Schleswig Holstein aufgrund der Aktivitäten unseriöser Firmen.

"Sie kommen vermehrt auf Immobilieneigentümer zu und behaupten, abgelaufene Energieausweise müssen unverzüglich erneuert werden", so Charlotte Hempel vom Landesverband. Das sei allerdings bloße Geldschneiderei.

Der Eigentümer muss den Energieausweis nur verlängern, wenndie Energieeinsparverordnung (EnEV) das vorschreibt. Dies ist der Fall, wenn ein Gebäude neu errichtet, verkauft, vermietet oder verpachtet wird und wenn er einen energierelevanten Umbau vornimmt.

"Die Pflicht, einen Energieausweis auszustellen, besteht seit 2007. Die ersten Energieausweise sind 2017 abgelaufen, da das Dokument nach § 17 Abs. 6 EnEV zehn Jahre gültig ist," so Ch. Hempel. Einen neuen Energieausweis benötigt also ein Vermieter, der eine Wohnung jetzt neu vermietet und dessen Energieausweis älter als Zehn Jahre ist.

Quelle: Haus und Grund