Die Hauptaufgabe eines Maklers liegt darin, zwei Parteien mit unterschiedlichen Zielen auf neutraler Ebene zusammen zu führen.

Für Sie als Verkäufer einer Immobilie entstehen in der Regel (mit Ausnahmen) keine Kosten!!!!

Bei der Vermietung von Wohnungen gilt das Bestellerprinzip, wer den Makler beauftragt (Bestellt) zahlt eine Maklercourtage.

Ein Überblick der Maklerleistungen:

  • Erstberatung,
  • Verkehrswert Ermittlung, Marktanalyse,
  • Erstellung eines Exposès und von Verkaufsunterlagen,
  • Bewerbung der Immobilie, Online-Portale, Zeitungsanzeigen etc.
  • Filtern von Anfragen und Interessenten,
  • Koordination und Durchführung von Besichtigungen,
  • Führen von Verkaufsverhandlungen mit Interessenten,
  • Finanzierungsberatung bei Kaufinteressenten,
  • Vorbereitung des Kaufvertrages mit Notar,
  • Teilnahme bei der notariellen Beurkundung,
  • Übergabe der Immobilie an den Käufer.

Wie viel Zeit steht Ihnen zur Verfügung, diese Leistungen selber zu erbringen, um Ihr Haus zu verkaufen? Sind Sie in der Lage, soviel Zeit zu investieren, um Dutzenden von Interessenten zuzuhören, ihnen selbst erstellte Exposees zuzusenden, am Telefon mit ihnen verhandeln. Stehen Sie tagsüber "rund um die Uhr" und auch am Wochenende für Anrufe, Nachfragen und Besichtigungen zur Verfügung?

Wenn nicht, übergeben Sie den Auftrag an einen Makler, es ist für Sie wesentlich Stressfreier.

Der Makler führt nur Besichtigungen mit echten Interessenten durch. Immobilientouristen oder Menschen mit unlauteren Absichten werden durch die Beauftragung eines Maklers abgeschreckt.